24. August 2016

Grundstein für die Zukunft

Vergangenen Mittwoch war ein großer Tag für die Getränkegruppe Hövelmann, zu der auch Sinalco gehört: Die offizielle Grundsteinlegung für das neue vollautomatische Hochregallager auf dem Betriebsgelände in Duisburg-Walsum.   

Viele Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien kamen, um sich diesen Meilenstein in der Geschichte des Familienunternehmens nicht entgehen zu lassen. Zu Recht, denn der entstehende Komplex hat es so richtig in sich:

Mit einer Grundfläche von 7.200 Quadratmetern wird das neue Hochregallager etwa so groß wie ein Fußballplatz. Es wird circa 40 Meter hoch und in mehrstöckigen Regalkonstruktionen Platz für sage und schreibe 53.000 Paletten bieten. 20 vollautomatische Regalbediengeräte werden später für einen reibungslosen Warenfluss sorgen. So können über 2 Millionen Getränkekästen – unter anderem prall gefüllt mit leckerer Sinalco – eingelagert werden. Aneinandergereiht würden sie von Duisburg bis nach Wien reichen.

In punkto Technik wird natürlich alles auf dem neuesten Stand sein. So wird beispielsweise eine Elektrohängebahn als Bindeglied zwischen dem Lager und den Produktionshallen dienen und bei der vollautomatischen Abwicklung verschiedener Prozesse behilflich sein.

Das Hochregal bietet nicht nur technische Vorteile in Hülle und Fülle, sondern ist auch noch richtig umweltfreundlich. Denn dadurch, dass viel weniger Staplereinsätze benötigt werden und dank des geschlossenen Transportsystems Wärmeverluste aus den Produktionshallen vermieden werden, ergibt sich eine satte Energieeinsparung von 34 Prozent gegenüber der bisherigen Logistik.

Das Hochregallager soll im Herbst kommenden Jahres in Betrieb gehen. Wir sind schon ganz gespannt und werden euch natürlich auf dem Laufenden halten. 


Mit symbolischen Hammerschlägen legten die Familiengesellschafter der
Getränkegruppe Hövelmann und ihre Gäste den Grundstein für das neue
Vollautomatische Hochregallager. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Er wird nach Prüfung veröffentlicht. Bitte beachte, dass wir Kommentare, die gegen die Netiquette verstoßen, nicht freischalten.